Zum Hauptinhalt springen

Lakers in den NBA-Viertelfinals

Titelverteidiger Los Angeles Lakers hat sich in den NBA-Playoffs dank eines 98:80-Sieges bei den New Orleans Hornets für die Viertelfinals qualifiziert.

Die Kalifornier entschieden die Best-of-7-Serie 4:2 für sich. Kobe Bryant steuerte 24 Punkte zum ungefährdeten Sieg der Lakers bei. Der Superstar brachte allerdings aus dem Spiel heraus nur sechs von 16 Würfen im Korb unter.

Im Viertelfinal trifft Los Angeles auf die Dallas Mavericks, die ihre Achtelfinalserie gegen die Portland Trail Blazers ebenfalls mit 4:2 Siegen für sich entschieden. In der sechsten Partie setzten sich die Texaner auswärts 103:96 durch. Bester Werfer der Mavericks war mit 33 Punkten einmal mehr der Deutsche Dirk Nowitzki. Dallas musste trotz einer 75:62-Führung nach drei Vierteln nochmals zittern, denn Portland kam 5:24 Minuten vor dem Ende auf 85:86 heran.

Auch Atlanta steht in der Runde der letzten acht. Die Hawks beendeten die Serie gegen die Orlando Magic mit einem 84:81-Heimerfolg im sechsten Spiel und bekommen es nun mit den Chicago Bulls, dem besten Team der Qualifikation, zu tun.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch