Zum Hauptinhalt springen

Le Mont kehrt in die Challenge League zurück

In Lausanne kommt es nächste Saison zu vier Derbys in der Challenge League. Nachdem Lausanne-Sport als Absteiger aus der Super League feststeht, schafft nun Le Mont die Promotion aus der 1. Liga.

Das Team aus dem Vorort hoch über der Stadt gewann in der zweitletzten Runde gegen das U21-Team des FC Zürich 3:2. Der Vorsprung auf die ersten Verfolger YF Juventus Zürich und Köniz beträgt zwar weiterhin bloss einen bzw. zwei Punkte, doch haben diese beiden Vereine von der Swiss Football League keine Lizenz für die zweithöchste Spielklasse erhalten.

Für Le Mont ist es eine Rückkehr in die Challenge League. Die Waadtländer spielten schon in der Saison 2009/2010 in der zweiten Schweizer Profi-Liga. Damals gehörten dieser aber noch 16 Teams an - Le Mont stieg gleichwohl postwendend wieder ab.

Damals war das Jahr nicht nur sportlich schwierig. Le Mont musste seine Heimspiele auf der Lausanner Pontaise austragen, bezahlte dafür rund 150'000 Franken an Miete und begrüsste im Durchschnitt nur knapp 500 Zuschauer. Der heimische Sportplatz "Le Châtaignier" ist noch immer nicht SFL-konform, doch diesmal wird Le Mont seine Gäste nicht mehr in Lausanne empfangen, sondern auf dem Sportplatz in Baulmes im Norden des Kantons.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch