Christian Wägli ist gestorben

An den Olympischen Spielen 1960 war der Gümliger Leichtathlet Fahnenträger und Finalteilnehmer über 800 Meter. Nun ist er im Alter von 84 Jahren verstorben.

Marco Oppliger@BernerZeitung

25 Jahre alt war Christian Wägli, als er den grössten und wohl gleichzeitig bittersten Moment seiner Karriere erlebte. An den Olympischen Spielen 1960 in Rom schaffte er es in den 800-Meter-Final. Und der Gümliger setzte sich sofort an die Spitze des Feldes. Doch dem gross gewachsenen Athleten mit dem langen, raumgreifenden Schritt ging kurz vor dem Ziel die Kraft aus, er musste sich noch von vier Läufern übersprinten lassen. So endeten die Olympischen Spiele, die für ihn als Fahnenträger der Schweizer Delegation begonnen hatten, mit einem 5. und einem 6. Rang (4×400-m-Staffel).

Ende Saison hörte Wägli, der zweimal zum Schweizer Sportler des Jahres gewählt wurde, im besten Alter auf. Fortan konzentrierte er sich ganz auf seine Arbeit im Finanzwesen der Wander AG.

Der Leichtathletik und besonders seinem Verein Satus Gümligen blieb er bis zuletzt verbunden. Am Montag vor einer Woche verstarb Christian Wägli nach langer Krankheit im Alter von 84 Jahren.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt