Zum Hauptinhalt springen

«Ein toller Moment im Leben»

Der deutsche Spitzenkoch Jens Junghans verpflegt während der Leichtathletik-EM in Zürich eine Woche lang die Spitzenathleten.

«Quark für die Kugelstösser»: Jens Junghans in der Küche vom Hilton Zürich Airport.

Der Händedruck könnte von einem Speerwerfer sein, und auch seine Statur macht einen kräftigen Eindruck. Nur der weisse Kittel verrät, dass dieser Mann kein Athlet ist. Jens Junghans, Chefkoch im Hilton Zürich Airport, hat diese Woche ein sportliches Programm zu bewältigen. Über 200 Sprinter und Springer, Werfer und Stösser muss Junghans mit seiner Crew während der Leichtathletik-EM verköstigen – auch zu Unzeiten. «Bei so vielen Leichtathleten geht der eine um 5 Uhr aus dem Haus, andere kommen erst um 23.30 Uhr zurück. Die Tage sind länger und intensiver», sagt Junghans im Interview mit Redaktion Tamedia.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.