Zum Hauptinhalt springen

Im Zentrum der Zeitmessung

Omega macht während der Leichtathletik-EM in Zürich mit drei technologischen Neuheiten auf sich aufmerksam.

Modernes Frühwarnsystem: Im Letzigrund wird nicht nur die die Uhr gestoppt, sondern auch die Reaktionszeit der Sprinter gemessen.

Schummeln wird für die Sprinter in der Leichtathletik immer schwieriger. Vor allem Frühstarter werden gnadenlos entlarvt. Omega hat die Startblöcke mit Sensoren versehen. Die neue Fehlstarttechnologie misst die Reaktionszeit der Athleten. Dabei wird der Druck des Fusses auf den Block ermittelt und für die Kampfrichter als Diagramm ausgewertet. Der Warnton entsteht unmittelbar, der Sünder hat gegen das Signal keine Argumente.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.