Zum Hauptinhalt springen

Luzern überholt den FCZ

In der 20. Runde der Axpo Super League erlitt Titelaspirant Zürich einen Dämpfer. Der FCZ verlor im Stade de Suisse gegen die Young Boys mit 2:4.

Nach fünf Minuten gingen die Gastgeber nach einem Eigentor von Verteidiger Jorge Teixeira mit 1:0 in Führung. Silvan Aegerter erzielte für den FCZ den Ausgleich (25.). Matchwinner für die Berner wurde Alexander Farnerud: Der Schwede war mit einem Doppelpack (44./55.) für den verdienten Sieg besorgt. Eric Hasslis Penaltytor zum 3:2-Anschlusstreffer in der 85. Minute kam für die Zürcher zu spät. In der Nachspielzeit erhöhte Mario Raimondi zum 4:2-Schlussresultat.

Wintermeister Luzern kam gegen Neuchâtel Xamax zu einem 2:1-Sieg und ist mit zwei Punkten Rückstand erster Verfolger von Leader Basel. Christophe Lambert schoss die Innerschweizer in der 18. Minute in Front. Nach einer halben Stunde traf Sander Keller zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor der Pause markierte Nico Siegrist das 2:1.

Die Grasshoppers trennten sich von Thun mit einem torlosen Remis. Die Zürcher überholten in der Tabelle Bellinzona und liegen nun auf Rang 8 und damit über dem Strich.

Die Resultate vom Sonntag: Young Boys - Zürich 4:2. Luzern - Neuchâtel Xamax 2:1. Grasshoppers - Thun 0:0. - Am Samstag: Basel - St. Gallen 3:0. Sion - Bellinzona 1:0.

Rangliste (je 20 Spiele): 1. Basel 38. 2. Luzern 36. 3. Zürich 34. 4. Young Boys 31. 5. Sion 30. 6. Thun 24. 7. Neuchâtel Xamax 21. 8. Grasshoppers 19 (23:32). 9. Bellinzona 19 (26:42). 10. St. Gallen 17.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch