Zum Hauptinhalt springen

Malvalehto und Peterson gewinnen Weltcup-Sprints

Mona-Lisa Malvalehto und Teodor Peterson gewinnen beim Langlauf-Weltcup in Liberec die Sprint-Wettkämpfe in der klassischen Technik.

Die Finnin Malvalehto setzte sich deutlich vor der Weltcup-Leaderin Justyna Kowalczyk aus Polen und der Norwegerin Maiken Caspersen Falla durch. Laurien van der Graaff schied in den Viertelfinals als Dritte ihrer Serie aus. Van der Graaff lief in diesem Winter als 16. zum dritten Mal in die Weltcup-Punkteränge. Bettina Gruber, die gerade noch den Cut geschafft hatte, blieb in ihrem Viertelfinal chancenlos.

Der Schwede Teodor Peterson war nach Fotofinish seinem Teamkollegen Emil Jönsson überlegen. Positiv in Szene setzte sich der junge Innerschweizer Ueli Schnider. Der 22-Jährige stiess in die K.o.-Phase vor.

Abgesehen von Kowalczyk gönnten sich die besten Männer und Frauen der Tour de Ski sechs Tage nach dem finalen Anstieg auf die Alpe Cermis ein Pause.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch