Zum Hauptinhalt springen

ManCity und Zenit ausgeschieden

Manchester City und Zenit St. Petersburg sind in den Europa-League-Achtelfinals gescheitert. Für beide Teams wogen die Rückstände aus den Hinspielen zu schwer.

Manchester City, dem Dritten der englischen Premier League, nützte gegen Dynamo Kiew der 1:0-Heimsieg nichts mehr. Das Team von Trainer Roberto Mancini hätte einen weiteren Treffer benötigt, um gegen die Ukrainer um Stürmer-Star Andrej Schewtschenko die Verlängerung zu erzwingen. Den "Citizens" wäre die Aufholjagd wohl einfacher gefallen, wenn sie nicht länger als eine Halbzeit in Unterzahl agiert hätten. Mario Balotelli wurde seinem Ruf, ein Enfant terrible zu sein, einmal mehr gerecht. Der dunkelhäutige italienische Stürmer stieg in Kung-Fu-Manier in einen Zweikampf mit Goran Popov, er versetzte dabei seinem Gegenspieler einen Tritt, was der türkische Schiedsrichter als Tätlichkeit taxierte. Der Serbe Aleksandar Kolarov brachte zwar kurz darauf die Gastgeber nach einem indirekten Freistoss in Führung, doch zu mehr sollte es für "Man City" nicht reichen.

Der russische Meister Zenit St. Petersburg, in der Gruppenphase der Europa League als einziger Klub ohne Punktverlust geblieben und in der ersten K.o.-Runde Bezwinger der Berner Young Boys, führte im eigenen Stadion gegen die Holländer von Twente Enschede (Ex-Arbeitgeber von Blaise Nkufo) nach 38 Minuten mit 2:0, doch die 0:3-Hypothek aus dem ersten Duell wog schliesslich zu schwer. 2008 hatte Zenit den UEFA-Cup gewonnen.

Spartak Moskau, das in den Sechzehntelfinals den FC Basel aus dem Rennen geworfen hatte, setzte sich gegen Ajax Amsterdam souverän mit dem Gesamtskore von 4:0 durch.

Manchester City - Dynamo Kiew 1:0 (1:0). - Tor: 39. Kolarov 1:0. - Bemerkungen: 36. Rote Karte gegen Balotelli (Manchester City/Tätlichkeit).

Paris Saint-Germain - Benfica Lissabon 1:1 (1:1). - Tore: 27. Gaitan 0:1. 35. Bodmer 1:1.

Spartak Moskau - Ajax Amsterdam 3:0 (2:0). - Tore: 21. Dimitri Kombarow 1:0. 30. Welliton 2:0. 54. Alex 3:0.

Zenit St. Petersburg - Twente Enschede 2:0 (2:0). - Tore: 16. Schirokow 1:0. 38. Kerschakow 2:0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch