Zum Hauptinhalt springen

Martin Rominger einziger Schweizer am Finalturnier

Martin Rominger bleibt als einziger Schweizer Golfprofi im Rennen um einen Platz auf der Europa-PGA-Tour 2012. Mit einem 14. Rang in Murcia erreicht der Engadiner den Qualifikations-Final in Girona.

In der auf vier verschiedenen Plätzen in Südspanien ausgetragenen zweiten Stufe der Tour-Qualifikation blieben fünf der sechs Schweizer hängen: die ambitionierten Genfer Julien Clément und Raphaël de Sousa ebenso wie der Bündner Roger Furrer, der Neuenburger Alexandre Chopard und der Zürcher Neoprofi Ken Benz.

Martin Rominger legte die Basis zum Weiterkommen mit zwei 68er-Runden (3 unter Par) an den ersten drei Tagen. In der Schlussrunde vermied er jegliches Risiko und nahm damit bewusst ein schwächeres Ergebnis - er benötigte 75 Schläge - in Kauf.

Das sechstägige Finalturnier beginnt am kommenden Samstag. Am Schluss erhalten nur die besten 30 von 156 Golfern das Spielrecht auf der nächstjährigen grossen Europa-Tour.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch