Zum Hauptinhalt springen

«Mein Bauchgefühl sagte: ‹Du kannst nicht gehen›»

Marcel Koller äusserte sich in Wien erstmals zu seinen Gründen, warum er nicht Schweizer Nationalcoach wird und stattdessen seinen Vertrag in Österreich um zwei Jahre verlängert hat.

ÖFB-Präsident Leo Windtner (l.), Teamchef Marcel Koller (M.) und Generalsekretär Alfred Ludwig auf dem Weg zur Pressekonferenz in Wien.
ÖFB-Präsident Leo Windtner (l.), Teamchef Marcel Koller (M.) und Generalsekretär Alfred Ludwig auf dem Weg zur Pressekonferenz in Wien.
Keystone
Der 52-jährige Schwamendinger stellte an der Pressekonferenz klar: «Geld war nie eine Triebfeder.» Er will die Österreicher in ähnliche Sphären wie die Schweiz führen.
Der 52-jährige Schwamendinger stellte an der Pressekonferenz klar: «Geld war nie eine Triebfeder.» Er will die Österreicher in ähnliche Sphären wie die Schweiz führen.
Keystone
Teamchef Marcel Koller unterschreibt – im Beisein von ÖFB-Präsident Leo Windtner (l.) – den neuen Vertrag.
Teamchef Marcel Koller unterschreibt – im Beisein von ÖFB-Präsident Leo Windtner (l.) – den neuen Vertrag.
Keystone
1 / 4

Der Präsident war entzückt, das gab er mit jeder Silbe zu verstehen. Leo Windtner redete, der Chef des Österreichischen Fussballbundes, und irgendwann sagte er: «Er ist die mit Abstand beste Lösung für uns.» Mit «er» meinte Windtner Marcel Koller, der neben ihm auf dem Podium sass – und der seinen Vertrag als Teamchef bis 2015 verlängert hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.