Zum Hauptinhalt springen

Miami kehrt zum Siegen zurück - dank Bosh und James

Die Miami Heat sind in der NBA auf die Siegesstrasse zurückgekehrt. Der letztjährige Playoff-Finalist besiegte ohne den verletzten Dwyane Wade die San Antonio Spurs 120:98.

Nach zuvor drei Niederlagen in Serie brauchte das Team aus Florida allerdings einen Kraftakt, um eine weitere Pleite zu verhindern. Nach einem 49:63-Rückstand zur Pause drehte Miami zuhause in der American Airlines Arena im dritten Viertel die Partie. Den Abschnitt entschieden die Heat mit 39:12, der zweithöchsten Differenz in einem Viertel in der Klubgeschichte, für sich. LeBron James (33 Punkte) und Chris Bosh (30 Punkte) ragten aus dem Ensemble von Erik Spoelstra heraus. San Antonios Star Tim Duncan kam lediglich auf acht Punkte.

Das beste Team im Osten sind derzeit die Chicago Bulls. Der Serienmeister der 90er Jahre kam beim 118:97 gegen die Phoenix Suns im sechsten Heimspiel zum sechsten Sieg. Den fünften Erfolg in Serie landete Orlando Magic beim 96:89 gegen die Charlotte Bobcats.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch