Zum Hauptinhalt springen

Miami schlägt Rekordmeister Boston, LA Lakers verlieren

In der NBA ist Miami Heat mit einem Sieg zur Mission Titelverteidigung gestartet.

Das Team aus Florida feierte am ersten Spieltag der neuen Saison einen 120:107-Heimerfolg gegen Rekordmeister Boston Celtics. Miamis beste Punktesammler waren die Superstars Dwyane Wade (29) und LeBron James (26).

Die hoch eingestuften Los Angeles Lakers hingegen bezogen zum Saison-Auftakt eine überraschende 91:99-Heimniederlage gegen die Dallas Mavericks. Die Gäste setzten sich durch, obwohl sie auf den verletzten deutschen Leistungsträger Dirk Nowitzki verzichten mussten.

Der Westschweizer Thabo Sefolosha eröffnet die Saison mit Oklahoma City Thunder in der Nacht auf Freitag mit der Auswärtspartie gegen die San Antonio Spurs.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch