Zum Hauptinhalt springen

«Dann gebe ich ihm Falschinformationen»

Tom Lüthi ist einer der Favoriten in der Moto-2-Kategorie. Er spricht über die Zusammenarbeit mit Dominique Aegerter und seinen Reifeprozess, über den neuen Töff, Stürze und Ziele, über den MotoGP – und seine Fahrweise als Neu-Single.

Ruhe vor dem Sturm: Tom Lüthi trainiert oft im Gym in Lützelflüh – und posiert auf dem Spielplatz.
Ruhe vor dem Sturm: Tom Lüthi trainiert oft im Gym in Lützelflüh – und posiert auf dem Spielplatz.
Urs Baumann

Warum wird Tom Lüthi 2015 Weltmeister?Tom Lüthi: Das wäre jetzt eine schöne Schlagzeile, wenn ich sagen würde, der Weltmeister dieses Jahres heisse Tom Lüthi (lacht). Mein Ziel ist es, um den Titel mitzufahren. Ich weiss, dass ich die Möglichkeiten dazu besitze. Aber es müssen einige Aspekte passen, damit ich am Ende auch ganz oben stehen werde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.