Zum Hauptinhalt springen

«Der ganze Abtrieb verursacht den begrenzten Topspeed»

Weltmeister Sebastian Vettel kann nicht an die Erfolge der letzten beiden Saisons anknüpfen. Der frühere Formel-1-Pilot Marc Surer erklärt gegenüber Redaktion Tamedia, warum das so ist.

Ernüchterung: Sebastian Vettel ist nicht zufrieden mit dem Ergebnis in Shanghai. (15. April 2012)
Ernüchterung: Sebastian Vettel ist nicht zufrieden mit dem Ergebnis in Shanghai. (15. April 2012)
Keystone
Schlechtes Qualifying: Vettel konnte sich nur den 11. Startplatz sichern.
Schlechtes Qualifying: Vettel konnte sich nur den 11. Startplatz sichern.
Keystone
Sauber-Vergangenheit: Vettel stieg als Test- und Ersatzfahrer bei BMW Sauber in die Formel 1 ein. (24. August 2006)
Sauber-Vergangenheit: Vettel stieg als Test- und Ersatzfahrer bei BMW Sauber in die Formel 1 ein. (24. August 2006)
Keystone
1 / 5

Es ist zum Verzweifeln für Sebastian Vettel: Letzte Saison war er der absolute Dominator, konnte elf von 19 Rennen gewinnen und startete 15-mal aus der Pole-Position. In dieser Saison hingegen läuft es dem Deutschen noch nicht nach Plan. Ein zweiter Platz in Australien, ein elfter in Malaysia und ein fünfter in Shanghai sind enttäuschend für den erfolgsverwöhnten 24-Jährigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.