Zum Hauptinhalt springen

Hamilton macht auch auf dem Töff eine gute Figur

Der britische Formel-1-Weltmeister tauscht sein Gefährt mit Valentino Rossi und zeigt sich bemerkenswert sicher im Umgang mit dem Motorrad.

Lockere Ausfahrt mit fremdem Gefährt: Lewis Hamilton auf dem Motorrad und Valentino Rossi im Formel-1-Wagen.
Lockere Ausfahrt mit fremdem Gefährt: Lewis Hamilton auf dem Motorrad und Valentino Rossi im Formel-1-Wagen.
Getty Images/Mirco Lazzari
Die beiden Koryphäen ihrer Sportarten trafen sich in Valencia und drehten zusammen einige Runden. Eingefädelt wurde das Ganze natürlich von einem Sponsor.
Die beiden Koryphäen ihrer Sportarten trafen sich in Valencia und drehten zusammen einige Runden. Eingefädelt wurde das Ganze natürlich von einem Sponsor.
Getty Images/Guido de Bortoli
Wie bei Hamilton war auch bei Rossi alles auf den neuen Piloten zugeschnitten, gross prangt die legendäre Nummer 46 auf dem Mercedes.
Wie bei Hamilton war auch bei Rossi alles auf den neuen Piloten zugeschnitten, gross prangt die legendäre Nummer 46 auf dem Mercedes.
Getty Images/Guide de Bortoli
1 / 4

Zusammen vereinen sie 15 Weltmeistertitel in den Königsdisziplinen Formel 1 und MotoGP. Sie gehören zu den Grössten ihrer Sportarten, haben die Geschichte dieser mitgeschrieben. Und kürzlich kam es zum Gipfeltreffen, Lewis Hamilton und Valentino Rossi trafen sich in Valencia, zu einem lockeren Plausch unter Champions. Und sie nutzten die Gelegenheit, umringt von Fotografen, mal einen Ausflug in andere Gefilde zu unternehmen.

Rossi stieg in einen Formel-1-Wagen, einen für ihn präparierten Mercedes, natürlich durfte die legendäre Nummer 46 nicht fehlen. Genauso wie bei Hamilton die 44, als er einige Runden auf einem Motorrad drehen durfte. Das tat der Brite mit einer bemerkenswerten Sicherheit. Wie er und Rossi sich auf den fremden Gefährten schlugen, sehen Sie im Video:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch