Zum Hauptinhalt springen

Lüthi in Katalonien mit Startposition 3

Der Berner kann den Grand Prix in Montemeló von der ersten Startreihe in Angriff nehmen.

Lüthi, der lange Zeit sogar die erste Position inne hatte, war Drittschnellster im Qualifying der Moto2-Klasse. Einzig der Italiener Andrea Iannone und der Japaner Yuki Takahashi klassierten sich vor dem 23-jährigen Berner, der fürs Rennen am Sonntag (Start um 12.15 Uhr) als einer der Top-Favoriten gilt.

Dominique Aegerter reichte es auf dem Circuit de Catalunya als 16. in die vierte Startreihe. Der Berner büsste auf Iannone genau eine Sekunde ein. Wäre Aegerter nur einen Zehntel schneller gewesen, so wäre er gleich um vier Positionen nach vorne gerückt.

Randy Krummenacher verlor im Qualifying der 125-ccm-Klasse als 14. schon 2,2 Sekunden auf den überlegenen Trainingsschnellsten Marc Marquez. Der Spanier, der zuletzt dreimal in Serie gewann, distanzierte auch den zweitklassierten Landsmann Pol Espargaro um mehr als eine Viertelsekunde.

Krummenacher vergab eine bessere Ausgangslage fürs Rennen durch einen Sturz kurz vor Ende des Qualifyings. Dem Zürcher Oberländer, der unverletzt blieb, rutschte in der letzten Kurve vor der Start-Ziel-Geraden das Vorderrad weg.

In der MotoGP-Klasse steht Jorge Lorenzo zum dritten Mal hintereinander auf der Pole-Position. Die Rennen zuletzt in Silverstone und Assen vermochte der Spanier in der Folge jeweils in überlegener Manier zu gewinnen. Der WM-Leader distanzierte den zweitklassierten Australier Casey Stoner gleich um 0,364 Sekunden.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch