Zum Hauptinhalt springen

Mick Schumacher überzeugt im Formel-1-Ferrari

Der Sohn von Legende Michael fährt bei seinem Debüt die zweitschnellste Zeit und begeistert – auch wenn es sich nur um Tests handelt.

Hallo Formel 1! Mick Schumacher schreitet zu seinem Debüt.
Hallo Formel 1! Mick Schumacher schreitet zu seinem Debüt.
Getty Images
Und wie er das tut: Schumacher schafft im Ferrari die zweitbeste Zeit des Tages.
Und wie er das tut: Schumacher schafft im Ferrari die zweitbeste Zeit des Tages.
Getty Images
Voller Fokus: Nach einer Regenpause fährt Schumacher seine schnellste Runde.
Voller Fokus: Nach einer Regenpause fährt Schumacher seine schnellste Runde.
Getty Images
1 / 4

Natürlich ist die Zeit eigentlich zweitrangig. Aber dennoch: Mick Schumacher, Sohn von Rekordchampion Michael Schumacher, überzeugt bei seinem Formel-1-Debüt im Ferrari. In Bahrain sammelt er nicht einfach erste Erfahrungen, er ist auch äusserst schnell unterwegs.

Schumacher junior wird auf dem Bahrain International Circuit einzig von Max Verstappen im Red Bull überflügelt. Der 20-jährige Deutsche klassiert sich gut eine halbe Sekunde hinter dem Niederländer im 2. Rang. Die Testfahrten in der Wüste von Sakhir mussten aufgrund von Regens mehrere Stunden unterbrochen werden. Seine beste Zeit schaffte Schumacher nach der Regenpause.

Wie einst sein Vater sitzt Mick Schumacher im Ferrari. Zumindest für einen Tag. Video: Instagram.

Am Mittwoch wird dann wieder Sebastian Vettel anstelle von Schumacher im Ferrari sitzten, während Schumacher bei Alfa Romeo Racing einen weiteren Testtag absolvieren darf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch