ABO+

Plötzlich ist der Tod zurück

Der 22-jährige Franzose Anthoine Hubert verliert auf der Strecke von Spa-Francorchamps sein Leben. Der Unfall des Formel-2-Pilots erschüttert die Welt des Motorsports.

Brutaler Crash: Juan Manuel Correa kracht ungebremst in Anthoine Huberts Auto. (Video: Twitter)
René Hauri@tagesanzeiger

Ein Knall – und nichts ist mehr, wie es war. Die Worte von Charles Leclerc, ­Sebastian Vettel und Lewis Hamilton nach dem Qualifying über ­Reifenwahl und Aussichten für den heutigen Formel-1-Grand-Prix von Belgien: nur noch eine Randnotiz, weggeblasen in einem ­Augenblick von einem heftigen Donner, der kurz vor 17 Uhr über die Traditionsstrecke von Spa-Francorchamps hallt. Sieg, Niederlage, keinen interessiert das mehr eine halbe Stunde nachdem die drei Besten des Formel-1-Qualifyings geredet haben. Es geht jetzt um mehr, um Existenzielles, es geht ums Überleben eines jungen Rennfahrers, des 22-jährigen Franzosen Anthoine Hubert.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt