Zum Hauptinhalt springen

Vettel im Training nur Dritter – Sauber-Duo weit zurück

Die beiden McLaren-Piloten Lewis Hamilton und Jenson Button waren im verregneten Training zum GP von Südkorea die Schnellsten. Von der Schweizer Fraktion überzeugte nur Sébastien Buemi als Neunter.

Der Regen in Südkorea erschwert das Training: Kamui Kobayashi auf dem Circuit von Yeongam.
Der Regen in Südkorea erschwert das Training: Kamui Kobayashi auf dem Circuit von Yeongam.
Keystone

Nachdem in der ersten Trainingssession Rekord-Weltmeister Michael Schumacher im Mercedes die Bestzeit aufgestellt hatte, waren die Topteams in der zweiten wieder dominierend. Lewis Hamilton vor Jenson Button (beide McLaren), Sebastian Vettel (Red Bull), Fernando Alonso (Ferrari) und Mark Webber (Red Bull) lautete das Klassement. Die positive Überraschung des Tages waren die beiden Toro-Rosso-Piloten, wobei der Waadtländer Sébastien Buemi (9.) seinem spanischen Teamkollegen Jaime Alguersuari (6.) den Vortritt lassen musste.

Enttäuschend verlief die zweite Zeitenjagd für das Schweizer Sauber-Team. Kamui Kobayashi, zunächst noch Sechster, landete nur auf Rang 17, Sergio Perez, am Morgen Neunter, eine Position vor ihm. Vor allem in der ersten Session waren die Wetterbedingungen derart schlecht, dass ein geregelter Trainingsbetrieb nicht möglich war.

Yeongam. Grand Prix von Südkorea. Erstes Training: 1. Michael Schumacher (De), Mercedes. 2. Sebastian Vettel (De), Red Bull, 0,056 Sekunden zurück. 3. Paul di Resta (Gb), Force India, 0,128. 4. Adrian Sutil (De), Force India, 0,357. 5. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso, 0,398. 6. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber, 0,508. 7. Lewis Hamilton (Gb), McLaren, 0,607. 8. Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,527. 9. Sergio Perez (Mex), Sauber, 2,013. 10. Mark Webber (Au), Red Bull, 2,399. – Ohne Zeit u. a.: Fernando Alonso (Sp), Ferrari; Jenson Button (Gb), McLaren. – 24 Fahrer im Training.

Zweites Training: 1. Hamilton. 2. Button 0,104. 3. Vettel 1,818. 4. Alonso 1,946. 5. Webber 2,221. 6. Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari, 2,574. 7. Felipe Massa (Br), Ferrari, 2,879. 8. Rosberg 3,086. 9. Buemi 3,120. 10. Di Resta 3,19. Ferner: 16. Perez 4,375. 17. Kobayashi 4,716. – 24 Fahrer im Training.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch