Zum Hauptinhalt springen

Murat Yakin verliert bei Debüt als FCB-Coach in Luzern

So hat sich Murat Yakin sein Debüt als Trainer des FC Basel nicht vorgestellt. Bei seinem vorherigen Arbeitgeber Luzern verliert der FCB durch ein unglückliches Eigentor mit 0:1.

Murat Yakin hat noch viel Arbeit vor sich. Dies lässt sich nach dem ersten Auftritt des auswärts seit sechs Spielen sieglosen FCB nach der Entlassung von Heiko Vogel sagen. Yakin bewies Mut und stellte das System sogleich um. Er liess ein 3-5-2 spielen. Doch die Änderung griff (noch) nicht, im Gegenteil. Die Basler Stürmer Alex Frei (mit zwei Chancen vor der Pause) und Marco Streller hingen völlig in der Luft, kamen überaupt nicht zur Geltung. Streller sprach im TV-Interview davon, ein Totalausfall gewesen zu sein.

Das entscheidende Tor vor über 16'000 Zuschauern fiel nach einer Stunde - und verdientermassen für das wesentlich aktivere Heimteam. Eine Hereingabe von Adrian Winter wurde von Yann Sommer ans Bein von Arlind Ajeti gelenkt. Der 19-jährige Verteidiger, der in seinem zweiten Einsatz in der Super League (nach jenem kurzen im August 2011) erstmals von Beginn in der ungewohnten Dreierabwehr weg spielte, schrieb als Pechvogel die unfreiwillige Geschichte des Tages.

Der erst dritte Luzerner Saisonsieg war nicht gestohlen. Das gebeutelte Team von Ryszard Komornicki trat nach der Pause resolut auf und kam zu diversen Möglichkeiten. Ironischerweise vergab der FCL aber selber ein halbes Dutzend guter Möglichkeiten und war am Ende auf Ajetis unglückliches Eigentor angewiesen.

Luzern - Basel 1:0 (0:0).

Swissporarena. - 16'259 Zuschauer. - SR Grobelnik (Ö). - Tor: 60. Ajeti (Eigentor) 1:0.

Luzern: Zibung; Thiesson, Stahel, Puljic, Lustenberger; Hyka (82. Sarr), Wiss (69. Hochstrasser), Muntwiler, Andrist; Winter, Lezcano (73. Kryeziu).

Basel: Sommer; Ajeti, Kovac (75. Zoua), Dragovic; Philipp Degen, Cabral (57. Salah), Yapi, David Degen (69. Steinhöfer); Fabian Frei; Streller, Alex Frei.

Bemerkungen: Luzern ohne Bento, Gygax, Renggli, Sorgic (alle verletzt) und Rangelov (krank), Basel ohne Jevtic (verletzt), Stocker (gesperrt), Voser (krank), Diaz und Sauro (nicht im Aufgebot). 57. Kopfball von Leczano an die Latte. Verwarnungen: 40. Cabral (Foul). 42. David Degen (Reklamieren). 44. Puljic (Foul). 49. Dragovic (Foul). 75. Muntwiler (Foul). 93. Winter (Hands).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch