Zum Hauptinhalt springen

Nur Contador schneller als Cancellara

Der Gesamterste Alberto Contador gewann das Zeitahren in Annecy mit dem bescheidenen Vorsprung von 3 Sekunden auf Fabian Cancellara.

Der Berner musste lange warten, bis seine knappe Niederlage feststand. Aufgrund seiner Rangierung im Gesamtklassement nahm der Olympiasieger die 40,5 km lange Strecke um den See von Annecy am frühen Nachmittag in Angriff und hielt die Bestzeit, bis Contador als letztgestarteter Fahrer im Ziel war. Seinen 2. Platz verdankt Cancellara in erster Linie seiner starken Leistung auf dem letzten Streckendrittel. Bei den ersten Zwischenzeiten lag der Berner bis zu 46 Sekunden im Hintertreffen.

Alberto Contador gewann erstmals ein Zeitfahren im Rahmen der bedeutendsten Rundfahrt der Welt. Mit diesem Triumph baute der Spanier seine Gesamtführung auf 4:11 Minuten aus. Für den Athleten aus Madrid bedeutet dieser Erfolg einen wichtigen Schritt im Hinblick auf den Gesamtsieg. Contador müsste es am Samstag am Mont Ventoux extrem schlecht ergehen, damit seine Bastion noch gestürzt würde.

Auf dem 2. Gesamtrang blieb Andy Schleck. Der Luxemburger verdeckte seine Schwäche in Prüfungen gegen die Uhr gut und legte die Strecke nur 15 Sekunden langsamer zurück als Lance Armstrong. Der siebenfache Sieger der Tour de France hatte das Zeitfahren (zu) schnell in Angriff genommen und büsste auf den letzten Kilometern für seinen Effort. Armstrong erreichte gegen die Uhr zwar nur den 16. Platz, rückte in der Gesamtwertung trotzdem auf den 3. Rang vor.

Der grösste Verlierer unter denm Gesamtbesten war Fränk Schleck. Der Ältere der beiden Brüder Schleck fand nie den richtigen Tritt und rutschte vom 3. auf den 6. Platz ab.

96. Tour de France. 18. Etappe, Einzelzeitfahren in Annecy (40,5 km): 1. Alberto Contador (Sp) 48:31 (50,080 km/h). 2. Fabian Cancellara (Sz) 0:03. 3. Michail Ignatjew (Russ) 0:15. 4. Gustav Erik Larsson (Sd) 0:41. 5. David Millar (Gb) 0:41. 6. Bradley Wiggins (Gb) 0:43. 7. Luis-Leon Sanchez (Sp) 0:44. 8. Christophe Moreau (Fr) 0:45. 9. Andreas Klöden (De) 0:54. 10. David Zabriskie (USA) 1:02.

11. Tony Martin (De) 1:04. 12. Cadel Evans (Au) 1:14. 13. Maxime Monfort (Be) 1:19. 14. Sylvain Chavanel (Fr) 1:20. 15. Wladimir Karpez (Russ) 1:28. 16. Lance Armstrong (USA) 1:30. 17. Stef Clement (Be) 1:37. 18. Bert Grabsch (De) 1:38. 19. Michael Rogers (Au), gleiche Zeit. 20. Kim Kirchen (Lux) 1:45.

21. Andy Schleck (Lux) 1:45. 22. Mikel Astarloza (Sp) 1:48. 23. Marzio Bruseghin (It) 2:00. 24. Christian Vandevelde (USA), gleiche Zeit. 25. Joost Posthuma (Ho) 2:05. 26. Vincenzo Nibali (It) 2:06. 27. Linus Gerdemann (De) 2:11. 28. Peter Velits (Slk) 2:13. 29. Niki Terpstra (Ho) 2:14. 30. Sebastian Lang (De) 2:17.

Ferner: 35. Fränk Schleck (Lux) 2:34. 53. Roman Kreuziger (Tsch) 3:16. 70. Carlos Sastre (Sp) 3:47. 79. Denis Mentschow (Russ) 4:12. 94. Alessandro Ballan (It) 4:40. 109. David Loosli (Sz) 5:01. 127. Mark Cavendish (Gb) 5:29. 146. Gregory Rast (Sz) 6:21.

Gesamtklassement: 1. Contador 73:15:39. 2. Andy Schleck 4:11. 3. Armstrong 5:25. 4. Wiggins 5:36. 5. Klöden 5:38. 6. Fränk Schleck 5:59. 7. Nibali 7:15. 8. Vandevelde 10:08. 9. Astarloza 12:38. 10. Christophe Le Mevel (Fr) 12:41.

11. Karpez 13:36. 12. Kreuziger 14:08. 13. Sandy Casar (Fr) 14:37. 14. Sastre 15:26. 15. Rinaldo Nocentini (It) 15:27. 16. Stéphane Goubert (Fr) 19:47. 17. Jurgen Van den Broeck (Be) 19:49. 18. Alexander Botscharow (Russ) 24:26. 19. Brice Feillu (Fr) 25:58. 20. Chavanel 27:05.

Ferner: 43. Mentschow 52:47. 57. Loosli 1:10:34. 81. Cancellara 1:40:11. 94. Ballan 2:00:05. 130. Rast 2:46:23. 141. Cavendish 2:56:54.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch