Zum Hauptinhalt springen

Platz 2 für Simona Meiler in Telluride

Beim Boardercross-Weltcup in Telluride (USA) fuhr die Flimserin Simona Meiler auf den 2. Platz.

Die 20-Jährige realisierte damit ihr bestes Weltcup-Ergebnis. Bislang war sie bestenfalls in den Top 8 klassiert. Doch auch wenn das erste Podium überraschend für Meiler kam, daran geglaubt hatte sie als Qualifikationsdritte dennoch: "Ich habe schon ein wenig damit gerechnet, denn ich bin im Training und in der Qualifikation wirklich gut mit dem Kurs zurecht gekommen. Ich hoffe jetzt, dass es so weitergeht."

Als Sieger gingen wie bereits zum Weltcup-Auftakt in Chapelco (Arg) Maelle Ricker aus Kanada und der Franzose Pierre Vaultier hervor. Als zweitbeste Schweizerin wurde Mellie Francon hinter Dominique Maltais (Ka) Vierte. Ebenfalls einen Top-Ten-Platz erreichten Sandra Frei (9.) und Olympiasiegerin Tanja Frieden (10.). Bester des Schweizer Männer-Teams war derweil Hans Reichen auf Rang 20.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch