Zum Hauptinhalt springen

Cancellaras Blick nach Ponferrada

Die am Samstag beginnende Vuelta stellt für Fabian Cancellara die letzte Etappe auf dem Weg an die WM dar. Im Massenstartrennen der Titelkämpfe werden dem Berner wegen des fragwürdigen Reglements nur zwei Helfer zur Verfügung stehen.

Auf WM-Kurs: Fabian Cancellaras Formkurve zeigt nach oben.
Auf WM-Kurs: Fabian Cancellaras Formkurve zeigt nach oben.
Andreas Blatter

21 Etappen, 59 Zeitfahr-Kilometer, 8 Bergankünfte: Fabian Cancellara dürfte nicht in Euphorie verfallen, wenn er sich die Eckdaten der am Samstag beginnenden Spanien-Rundfahrt vor Augen hält. Zumal der Berner mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nur 49 Zeitfahr-Kilometer unter die Räder nehmen, die Prüfung am Schlusstag in Santiago de Compostela verpassen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.