Zum Hauptinhalt springen

Das Risiko, das fasziniert und beflügelt

Gefährlicher Radsport? Ob Temporausch oder nicht – jeder Sturz kann fatal sein.

Juan Mauricio Soler verunglückt auf der 6. Etappe der Tour de Suisse schwer. Soler ist Zweiter im Gesamtklassement und muss die Rundfahrt aufgeben. Er wird per Heli ins Kantonsspital von St. Gallen gebracht. Die Diagnose: schweres Schädel-Hirn-Trauma. Er liegt immer noch im Koma.
Juan Mauricio Soler verunglückt auf der 6. Etappe der Tour de Suisse schwer. Soler ist Zweiter im Gesamtklassement und muss die Rundfahrt aufgeben. Er wird per Heli ins Kantonsspital von St. Gallen gebracht. Die Diagnose: schweres Schädel-Hirn-Trauma. Er liegt immer noch im Koma.
Keystone
Nach dem schweren Unglück von Soler nach 13 km wird das Rennen neutralisiert.
Nach dem schweren Unglück von Soler nach 13 km wird das Rennen neutralisiert.
Keystone
Feiern auf den Champs-Élysées: JSoler gewinnt die Bergpreiswertung der Tour de France 2007.
Feiern auf den Champs-Élysées: JSoler gewinnt die Bergpreiswertung der Tour de France 2007.
Keystone
1 / 9

Wenn wir heil unten angekommen sind, greifen wir manchmal auch zu einem Wort, das nicht zu unserer Generation gehört. Wir schauen uns an und sagen mit leuchtenden Augen: «Geil.» Dann drücken wir auf unserem Velocomputer herum, bis die Spitzengeschwindigkeit auf dem Display erscheint. 61,2 – 64,3 – 67,7 – 71,5 – 74,7. Wer bietet mehr?Jeder hat seinen Rekord. Zum Beispiel: 95, auf einer langen Geraden, mit Rückenwind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.