Zum Hauptinhalt springen

Giro-Etappe wegen Schneefalls abgesagt

Wegen Schneefall fällt die 19. Etappe des 96. Giro d'Italia aus. Die Chancen für Vincenzo Nibali steigen, die Rundfahrt erstmals zu gewinnen.

Poleposition: Vincenzo Nibali dürfte der Gesamtsieg im Giro nicht mehr zu nehmen sein.
Poleposition: Vincenzo Nibali dürfte der Gesamtsieg im Giro nicht mehr zu nehmen sein.
Keystone

Die 19. Etappe des Giro von Ponte di Legno nach Val Martello ist wegen der widrigen Wetterbedingungen abgesagt worden. Der starke Schneefall in den Alpen entlang der Route lässt keine Durchführung zu. Aufgrund der Minusgrade auf Gipfeln wie dem Stilfser Joch hatten die Organisatoren die Strecke zuvor bereits geändert – nun wurde die Etappe ersatzlos gestrichen und das Fahrerfeld erhält unverhofft einen weiteren Ruhetag. Indes steht noch nicht fest, ob die 20. Etappe durch die Alpen am Samstag wie geplant gestartet werden kann.

Durch den Wegfall des drittletzten Teilstücks ist der Gesamtsieg dem Italiener Vincenzo Nibali kaum noch zu nehmen. Der Fahrer von Astana liegt weiterhin komfortabel 4:02 Minuten vor dem Australier Cadel Evans (BMC) in Führung.

Gesamtklassement Giro d'Italia: 1. Vincenzo Nibali (It) 73:55:58. 2. Cadel Evans (Au) 4:02. 3. Rigoberto Uran (Kol) 4:12. 4. Michele Scarponi (It) 5:14. 5. Przemyslaw Niemiec (Pol) 6:09.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch