Zum Hauptinhalt springen

Glück im Unglück für Schweizer Radprofi an der Tour

Glimpflich davongekommen: Michael Schär (r.) hatte in der Tour de France nach einer Kollision Glück.

si/fal