Zum Hauptinhalt springen

Nibali gewinnt erste Alpen-Etappe

Leader Vincenzo Nibali baut seine Führung an der Tour de France mit einem weiterem Etappensieg aus. Er führt nun schon mit mehr als dreieinhalb Minuten Vorsprung vor dem Spanier Alejandro Valverde.

Weiterhin im Maillot jaune: Vincenzo Nibali (2. v.r.) beim Aufstieg nach Chamrousse, dem Etappenziel. (18. Juli 2014)
Weiterhin im Maillot jaune: Vincenzo Nibali (2. v.r.) beim Aufstieg nach Chamrousse, dem Etappenziel. (18. Juli 2014)
Laurent Cipriani, Keystone

In der 13. Etappe von Saint-Etienne hinauf nach Chamrousse (auf 1730 m Höhe) war gegen Gesamtleader Vincenzo Nibali kein Kraut gewachsen. Als er im 18 km langen Schlussaufstieg attackierte, konnte ihm keiner seiner Konkurrenten folgen. Der Sizilianer vom kasachischen Team Astana triumphierte nach 197,5 km solo vor dem Polen Rafal Majka und dem Tschechen Leopold König und kam in der diesjährigen Tour schon zu seinem dritten Etappensieg. Damit zog Nibali mit dem deutschen Sprinter Marcel Kittel gleich.

In der Gesamtwertung führt der 29-Jährige aus Messina nach seiner neuerlichen Demonstration nun bereits mit mehr als dreieinhalb Minuten Vorsprung vor dem Spanier Alejandro Valverde. Der Franzose Romain Bardet liegt als Dritter bereits 4:24 Minuten zurück. Richie Porte, bisher Gesamtzweiter, hatte Probleme mit der grossen Hitze und büsste fast neun Minuten auf Nibali ein. Der Australier wird im Kampf um einen Tour-Podestplatz keine Rolle mehr spielen.

Am Samstag folgt gleich die zweite Alpen-Etappe und die nächste Bergankunft. Die 14. Etappe führt von Grenoble nach Risoul. Bevor nach 177 km eine weitere Bergankunft ansteht geht es über den Col du Lautaret und den Col d'Izoard, mit 2360 Meter über Meer das Dach der diesjährigen Tour.

101. Tour de France. 13. Etappe, Saint-Etienne - Chamrousse (197,5 km): 1. Vincenzo Nibali (It) 5:12:29 (37,9 km/h). 2. Rafal Majka (Pol) 0:10 zurück. 3. Leopold König (Tsch) 0:11. 4. Alejandro Valverde (Sp) 0:50. 5. Thibaut Pinot (Fr) 0:53. 6. Tejay van Garderen (USA) 1:23. 7. Romain Bardet (Fr) gleiche Zeit. Gesamtklassement: 1. Nibali. 2. Valverde 3:37. 3. Bardet 4:24. 4. Pinot 4:40. 5. Van Garderen 5:19.

si/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch