Zum Hauptinhalt springen

Zweiter deutscher Streich auf britischem Boden

Marcel Kittel holt sich bei der 101. Tour de France seinen zweiten Tagessieg. Der Deutsche lässt sich auf der 2. Etappe von Cambrigde nach London über 155 km im Massensprint nicht bezwingen.

In Form: Marcel Kittel gewinnt die prestigeträchtige Tour-Etappe nach London.
In Form: Marcel Kittel gewinnt die prestigeträchtige Tour-Etappe nach London.
Keystone

Der Italiener Vincenzo Nibali verteidigte sein Gelbes Trikot erwartungsgemäss ohne Schwierigkeiten. Der Giro-Sieger von 2013 führt nach wie vor mit zwei Sekunden Vorsprung vor dem Slowaken Peter Sagan und dem nun drittklassierten Michael Albasini. Der Thurgauer sprintete in London mit und war als 15. wie schon an den beiden Tagen zuvor der am besten klassierte Schweizer.

Die letzte Etappe in Grossbritannien, ehe die Tour ab Dienstag auf dem französischen Festland fortgesetzt wird, führte am Olympia-Park und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons vorbei zur Ziellinie am Buckingham Palace. Marcel Kittel wurde auf dem Weg zu seinem sechsten Tour-Etappensieg von seinen Teamkollegen von Giant-Shimano perfekt an die letzten paar 100 Meter herangeführt. Zwar musste der 26-jährige Deutsche, der schon am Samstag in Harrogate souverän triumphiert hatte, etwas früh in den Wind. Doch mit seiner enormen Fähigkeit zur Beschleunigung und seiner Tempofestigkeit liess er der Konkurrenz keine Chance. Sagan war zwar die ganze Zeit ideal hinter Kittel positioniert, doch kam er gar nicht aus dem Windschatten heraus.

Jetzt auf das Festland

Dritter wurde am Montag der Australier Mark Renshaw, der sonst jeweils seinen Teamcaptain Mark Cavendish lanciert. Doch der Brite hatte die 101. Tour wegen seiner am Samstag erlittenen Schulterverletzung bereits aufgeben müssen.

Am Dienstag geht es mit dem ersten Teilstück auf dem französischen Festland weiter. Die vierte Etappe führt im Norden Frankreichs über 163,5 km von Le Touquet-Paris-Plage nach Lille.

101. Tour de France, 3. Etappe, Cambridge - London (155 km): 1. Marcel Kittel (De) 3:38:30 (42,6 km/h). 2. Peter Sagan (Slk). 3. Mark Renshaw (Gb). 4. Bryan Coquard (Fr). 5. Alexander Kristoff (No). 6. Danny van Poppel (Ho). Ferner: 15. Michael Albasini (Sz), alle gleiche Zeit.

Gesamtklassement: 1. Vincenzo Nibali (It). 2. Sagan 0:02. 3. Albasini, gleiche Zeit.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch