Zum Hauptinhalt springen

Rafael Benitez nach Cup-Blamage in der Kritik

Nach dem blamablen Cup-Out gegen Zweitligist Reading steht Liverpools Trainer Rafael Benitez schwer unter Beschuss.

"So long, Rafa!", rief ihm Grossbritanniens auflagenstärkste Boulevardzeitung "The Sun" am Donnerstag hinterher und erklärte: "Seine Zukunft hängt am seidenen Faden." Der "Daily Mirror" sieht den Spanier nach "desaströsem" Saisonverlauf ebenfalls um seinen Job ringen, die "Daily Mail" sprach von "Rafas langem Abschied". Selbst die seriöse "Times" prophezeite Benitez einen "Überlebenskampf".

Liverpool hatte am Mittwochabend das Wiederholungsspiel im englischen Cup gegen Reading an der heimischen Anfield Road 1:2 nach Verlängerung verloren. In der Premier League sind die "Reds" mit zwölf Punkten Rückstand auf Leader Chelsea zudem nur im 7. Rang klassiert und müssen sogar um die Teilnahme an der Champions League nächste Saison bangen. Die Gruppenphase der "Königsklasse" schloss Liverpool im Herbst auf dem 3. Platz hinter der Fiorentina und Olympique Lyon ab und wurde damit in die zweitklassige Europa League verwiesen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch