Zum Hauptinhalt springen

Reaktion der Italiener nach Prämienstreit

Nachdem ein Regierungsmitglied die 240'000 Euro, die jeder italienischer Spieler im Fall einer erfolgreichen Titelverteidigung erhalten würde, als ungehörig bezeichnet hatte, reagierten die Nationalspieler.

Captain Fabio Cannavaro und Co. entschieden sich, einen Teil zu spenden. "Die Stiftung, die die Feier zum 150. Jahrestag der italienischen Einheit finanziert, hat grosse Probleme. Wir sehen uns als Symbol der Einheit. Also haben wir beschlossen, dass im Erfolgsfall jeder Spieler einen Teil seiner Prämien, wieviel das auch immer sein wird, an die Stiftung spendet."

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch