ABO+

Die CHL ist fast wie Playoff im Oktober

Der SC Bern empfängt heute Dienstag in der Champions Hockey League Grenoble.

Daniele Grassi erzielte am Sonntag in Zürich seinen ersten Treffer in der laufenden Meisterschaft. Foto: Raphael Moser

Daniele Grassi erzielte am Sonntag in Zürich seinen ersten Treffer in der laufenden Meisterschaft. Foto: Raphael Moser

Adrian Ruch

Es geht Schlag auf Schlag. Heute Dienstag bestreitet der SC Bern den 16. Ernstkampf in der noch jungen Saison, schon den 4. im Oktober. «Wir müssen gewinnen», stellt Cheftrainer Kari Jalonen vor der Begegnung gegen Grenoble emotionslos fest. Weil die Mutzen gegen Skelleftea und Kärpät Oulu insgesamt drei Penaltyschiessen verloren haben, sind sie in der Gruppe E der Champions Hockey League unter dem Strich klassiert. Voraussichtlich bedarf es zur Achtelfinalqualifikation zweier Siege gegen Grenoble, heute in der Postfinance-Arena (ab 19.45 Uhr) und in einer Woche auswärts.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt