Zum Hauptinhalt springen

Grünenwald Vizemeister, Oehrli wieder Vierter

Der Zweisimmner Matthias Grünenwald wird Vize-Schweizer-Meister U-21 im Slalom. Joel Oehrli bleibt erneut Rang 4.

Matthias Grünenwald unterwegs zum Vizemeistertitel.
Matthias Grünenwald unterwegs zum Vizemeistertitel.
PD

Am Donnerstag ging für die Berner Oberländer die Rechnung auf: An den Schweizer Meisterschaften U-21 im Slalom klassierten sich gleich sieben Fahrer unter den ersten fünfzehn. Mit Matthias Grünenwald (SC Zweisimmen) als Vize-Schweizer-Meister eine stolze Bilanz.

Sieger und Schweizer Meister Fadri Janutin aus Landquart hat bereits am Dienstag im Riesenslalom den dritten Rang erreicht. Er war im Ziel überglücklich mit seinem Vorsprung von sieben Hundertsteln. «An beiden Renntagen hatte ich den richtigen Zug drauf», erklärte der C-Kader-Fahrer an der Siegerehrung.

Matthias Grünenwald produzierte am Dienstag im Riesenslalom einen Abflug im ersten Lauf und war froh, dass er am Mittwoch noch ein FIS-Rennen mit ansprechender Klassierung fahren konnte. «Das hat mein ramponiertes Selbstvertrauen gestärkt, und ich konnte heute im Slalom wieder richtig angreifen», sagte der stolze Vize-Schweizer-Meister im Interview.

Der Obersimmentaler fuhr im zweiten Durchgang Laufbestzeit, was die Steigerung von Rang 5 auf Rang 2 bedeutete. Auf dem undankbaren vierten Rang klassierte sich, wie bereits am Dienstag, Joel Oehrli vom SC Lauenen. Auch weitere Berner Oberländer überzeugten: 7. Delio Kunz, 8. Luca Mani, 9. Yanick Mani, 12. Florian Kunz (alle Diemtigtal) und 15. Patrick von Siebenthal aus Lauenen.

Die Piste am Hasliberg war sehr hart und erlaubte keine Fehler – entsprechend gross war die Ausfallquote in beiden Läufen. Gerade mal 25 von 84 Gestarteten schafften es in die Rangliste.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch