Im Cup mit guten Aussichten, in St. Gallen schwach

Die Handball-Frauen des HV Herzogenbuchsee stehen im Cuphalbfinal. Bei Brühl St. Gallen verloren sie klar.

Florence Witschi (links), Mereike Müller und ihr Team traten als Favoritinnen auf.

Florence Witschi (links), Mereike Müller und ihr Team traten als Favoritinnen auf.

(Bild: Marcel Bieri/Archiv)

Reto Pfister

Die Frauen des HV Herzogenbuchsee haben im Schweizer Cup auch die nächste Hürde genommen. Mit Malters trafen sie auf einen ambitionierten Erstligisten, der in der Runde zuvor einen NLB-Vertreter ausgeschaltet hatte. Die Oberaargauerinnen traten dennoch als Favoritinnen an und wurden dieser Rolle auch gerecht. Eine Halbzeit lang bekundeten die Gäste in der nahen Innerschweiz Mühe, danach setzte sich der HVH ab und gewann das Viertelfinalspiel 24:14.

Bis jetzt war Herzogenbuchsee vom Losglück begünstigt, traf bis jetzt ausschliesslich auf Kontrahenten aus der dritten Spielklasse. Und auch jetzt kann das Team von Trainer Beat Flury darauf hoffen, einen schlagbaren Gegner zugeteilt zu erhalten. Die Spitzenteams wurden in den letzten Runden wiederholt gegeneinander gelost, von den ersten vier der NLA ist lediglich Spono Nottwil im Halbfinal vertreten.

Dazu kommen die zweiten Mannschaften von Zug und Brühl St. Gallen, die in der NLB spielen. Diese sind nicht zu unterschätzen, einige Akteurinnen mit NLA-Erfahrung gehören diesen Teams an. In Reichweite sind sie aber für den HVH allemal. Die Halbfinalpaarungen werden am kommenden Sonntag in der Mittelholzhalle ausgelost, wenn der HVH in der Meisterschaft auf Kreuzlingen trifft.

Früh distanziert

Am Samstag traten die HVH-Frauen auswärts bei Brühl St. Gallen an und konnten nicht an die Leistung vom Mittwoch anknüpfen. Früh wurden die Oberaargauerinnen distanziert, bereits nach 15 Minuten lagen sie 2:10 in Rückstand. Mit vielen technischen Fehlern ermöglichten sie Brühl immer wieder Gegenstösse und verloren die Partie sehr deutlich mit 19:41.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt