Mit viel Respekt, aber erfolgreich

Anita Weyermann gewinnt die Gurtenclassic.

  • loading indicator

15 Kilometer, 570 Höhenmeter vom Morillon-Schulhaus in Wabern auf den Gurten – das fordert. Oben angekommen, präsentierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gurtenclassic dennoch sofort mit einem Lachen im Gesicht. Mit Grund: Sie hatten erfolgreich dem Wetter und der Strecke getrotzt. Und sie konnten in Verbindung mit der Anstrengung auch geniessen. Dank der raren Sonnenstrahlen präsentierte sich die Herbstlandschaft mit den Gelb-Orange-Rot-Farbtönen noch intensiver.

Anita Weyermann war bereits Dauergast an diesem Lauf, bevor er im letzten Jahr nicht ausgetragen wurde. Das langjährige Aushängeschild der Schweizer Leichtathletik figurierte auch jetzt schon lange auf der Startliste – wie auch ihre vier Kinder. Der 42-Jährigen flösste die Strecke Respekt ein. «Ich laufe nicht mehr so oft», erklärte sie dazu. Dennoch hielt sie die Konkurrenz souverän auf Distanz. Mit ihrer Siegerzeit von 1:10:11 Stunden holte sie einen Vorsprung von 5:14 Minuten auf die zweitplatzierte Janine Bühler heraus. Rasch verliess Weyermann den Zielraum wieder. Es galt, die 23 Kinder des TV Kehrsatz auf deren Einsatz vorzubereiten und sie vor ihren Starts in gute Stimmung zu bringen.

Franzose mit Köniz-Bezug

Klar am schnellsten erreichte bei den Männern Clément Durance das Ziel. Mit 58:24 Minuten schaffte der 29-jährige Franzose die Herausforderung als Einziger unter einer Stunde. Nicht nur die physische Leistungsfähigkeit nannte er als ausschlaggebend: «Du musstest bereit sein und auf die unterschiedliche Bodenbeschaffenheit reagieren», sagte er, «technisches Laufen war heute entscheidend.» Durance ist Trail-Spezialist, am diesjährigen Jungfrau-Marathon belegte er Platz 9. Er hat durch seine Schweizer Freundin, die in Köniz arbeitet, einen Bezug zum Austragungsort. Der Berner Gabriel Lombriser lief als Zweiter ins Ziel. «Ein wunderbares Rennen», meinte er. «Die neue Strecke stellt einen Gewinn dar.»

Auch OK-Präsident Thomas Winkler war mit dem Neustart des Anlasses zufrieden. «Das Comeback der Gurtenclassic ist geglückt», sagte er.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt