ABO+

SV Meiringen: Vorsprung verspielt

Das ersatzgeschwächte, mit bloss zwei Ersatzspielern angereiste Meiringen verlor das Aufsteigerduell bei Länggasse Bern nach einer 2:0- und einer 3:1-Führung schliesslich noch mit 3:4.

Meiringens Marco Pulver (links) im Duell mit Länggasse-Verteidiger Noah Vonarburg.

Meiringens Marco Pulver (links) im Duell mit Länggasse-Verteidiger Noah Vonarburg.

(Bild: Iris Andermatt)

Natürlich war die Frustration beim Trainerduo Bruno Iseli und Antonio Secchi nach Spielschluss gross. Letzterer ärgerte sich vor allem, weil – und wohl nicht nur aus seiner Sicht – der Schiedsrichter gleich in zwei Fällen Stadtberner Akteure nicht vom Platz gestellt hatte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt