Zum Hauptinhalt springen

Ribéry fällt nach Operation am Gesäss aus

Bayern München muss vorerst ohne Franck Ribéry auskommen. Der Mittelfeldstar des Rekordmeisters musste sich wegen eines Blutergusses im Gesäss einer Operation unterziehen.

Wie lange Ribéry ausfallen wird, ist noch unklar. Bis Sonntag muss der 30-Jährige noch in München im Spital bleiben. Am Montag sollen weitere Untersuchungen Prognosen über den Heilungsverlauf möglich machen. Bayern-Trainer Pep Guardiola setzt darauf, dass der Franzose im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am 19. Februar bei Arsenal wieder fit ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch