Zum Hauptinhalt springen

Riederer mit starker Aufholjagd in Hamburg

Sven Riederer glänzt zum Abschluss der Olympia-Vorbereitung im WM-Serie-Rennen in Hamburg mit Platz 4. Er verpasst das Podest nach einer eindrucksvollen Aufholjagd im Laufen nur um fünf Sekunden.

Riederer absolvierte die fünf Laufkilometer nach zurückhaltendem Beginn in eindrucksvollen 14:18 Minuten. Er hatte die letzte Disziplin bloss auf Rang 23 in Angriff genommen. Im Finish setzte sich der Olympia-Dritte von 2004 im Kampf um Platz 4 an der Spitze einer grossen Verfolgergruppe durch. Er demonstrierte damit einmal mehr seine Qualitäten im Finish. Der Südafrikaner Richard Murray realisierte mit einer Laufzeit von 14:05 Minuten seinen ersten Sieg im Rahmen der WM-Serie. Zweiter wurde Javier Gomez (Sp), Dritter Steffen Justus (De).

Für Riederer bedeutet Platz 4 bei der Olympia-Generalprobe in weiteres wertvolles Saisonresultat nach Platz 2 im WM-Serie-Rennen in San Diego (USA). In der Gesamtwertung der WM-Serie verbesserte er sich dadurch um einen Rang auf Platz 3 hinter den beiden Russen Alexander Brjuchankow und Dimitri Poljanski.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch