Zum Hauptinhalt springen

Risi/Marvulli vor letzter Nacht in Führung

Bruno Risi und Franco Marvulli haben beim Zürcher Sechstagerennen in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag die Führung zurückerobert.

Dies gelang dem Urner und dem Zürcher dank ihrem Sieg in der 40-km-Américaine. In der spannenden Schlussphase dieser Hauptprüfung der vorletzten Nacht vollzogen Risi/Marvulli zusammen mit Leif Lampater/Christian Bachmann, ihren wichtigsten Gegnern, einen Rundengewinn. Nach der Einholung des Feldes setzte Marvulli zu einer "Doublette" an, einem weiteren Rundengewinn. Die Regie stimmte so gut, dass Risi/Marvulli den erneuten Anschluss ans Feld in der Schlussrunde vollziehen konnten. Das Schweizer Favoritenpaar führt nun dank der höheren Punktzahl vor den Deutschen Lampater/Grasmann. Auf Platz 3 weisen Alexander Aeschbach/Tristan Marguet (Sz) lediglich eine Verlustrunde auf.

53. Zürcher Sechstagerennen. Stand am Samstagabend um 23.30 Uhr: 1. Bruno Risi/Franco Marvulli (Sz) 270 Punkte. 2. Leif Lampater/Christian Grasmann (De) 231. 3. 1 Runde zurück: Alexander Aeschbach/Tristan Marguet (Sz) 231. 4. 5 Runden zurück: Danilo Hondo/Christian Bach (De) 195. 5. 6 Runden zurück: Andreas Müller/Sven Krauss (Ö/De) 112. 6. 10 Runden zurück: Walter Perez/Sebastian Donadio (Arg) 129.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch