Zum Hauptinhalt springen

Roman Josi bei Nashvilles Sieg mit drei Assists

Roman Josi brilliert beim 3:2-Auswärtssieg von Nashville gegen die Chicago Blackhawks. Der Berner Verteidiger gibt beim dritten Sieg in Serie der Predators die Assists zu allen drei Toren.

Roman Josi gab die Vorlagen zu den Toren von Mike Fisher (16. Minute), Patric Hornqvist (19.) und Ryan Ellis (41.), wobei vor allem die zum Game-Winning-Goal sehenswert war. "Roman hat eine super Übersicht. Das war ein grossartiger Pass", wurde der 23-jährige Berner von Teamkollege Ellis gelobt. Josi wurde nach seiner brillanten Vorstellung folgerichtig zum besten Spieler des Abends gewählt. Er hält nach 57 Saisonspielen bei 30 Skorerpunkten (9 Tore).

Trotz des dritten (Auswärts-)Sieges hintereinander steht es um die Playoff-Chancen der Predators nicht allzu gut. Noch immer sind sie in der Central Division in der 7. und damit letzten Position klassiert. Zu einem Platz, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt, fehlen Nashville 15 Partien vor Saisonende immer noch sieben Punkte.

Siegreich blieben auch Goalie Jonas Hiller und Verteidiger Luca Sbisa beim 6:4-Auswärtssieg der Anaheim Ducks gegen Colorado. Hiller wehrte 34 von 38 Schüssen ab, Sbisa gab den Assist zum letzten Treffer der Ducks. Gleich neun der zehn Tore fielen im mittleren Abschnitt.

Trotz einer 3:1-Führung nach 34 Minuten verlor Damien Brunner (zwei Assists) mit den New Jersey Devils auswärts gegen die Florida Panthers letztlich 3:5. Die Vancouver Canucks schliesslich, bei den Yannick Weber gut neun Minuten Einsatzzeit erhielt, unterlagen in Washington 3:4. Weiterhin nicht zum Einsatz kam Raphael Diaz bei den New York Rangers (4:2-Sieg auswärts gegen die Winnipeg Jets).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch