Zum Hauptinhalt springen

Sandro Viletta muss Forfait geben

Sandro Viletta muss wegen seiner hartnäckigen Rückenprobleme auf den Riesenslalom vom Freitag verzichten und die Saison beenden.

Der 25-Jährige kann seit Ende Dezember nicht mehr richtig trainieren. Nach einer weiteren schmerzhaften Einheit am Mittwoch in Davos entschied sich Viletta schweren Herzens, auf das "Heimspiel" zu verzichten.

Viletta ist zwar Engadiner, wohnt mittlerweile aber in Parpan. Er sieht die Piste Silvano Beltrametti von seiner Wohnung aus, der umfunktionierte Stall, in dem er mit anderen Cracks Sommer für Sommer das Krafttraining absolviert, steht einige Meter oberhalb des Zielraums. Im legendären Heuschober schindet sich jeweils auch Daniel Albrecht, der wie schon vor einem Jahr in Garmisch-Partenkirchen als Vorfahrer im Einsatz steht - so das Rennen denn stattfinden kann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch