Zum Hauptinhalt springen

Sauber mit Botschaft auf japanisch

Die Sauber-Formel-1-Boliden werden zum Saisonauftakt vom 25. bis 27. März in Melbourne eine Botschaft in japanischer Schrift tragen.

Das Sauber Formel-1-Team, das durch seinen Piloten Kamui Kobayashi eine besondere Beziehung zu Japan hat, blickt laut Medienmitteilung hilflos auf die Katastrophe. Als kleine Geste werden die beiden Sauber C30-Ferrari eine Botschaft in japanischer Schrift tragen: "?*_no?ri,_??ni?kimasuyou5ni." Übersetzt bedeutet dies etwa: "Möge unser Gebet die Menschen in Japan erreichen." Teamchef Peter Sauber sagt: "Es ist schwer, Gefühle und Eindrücke in Worte zu fassen, aber Schweigen bedeutet, es nicht einmal zu versuchen. Wir können nicht glauben, was wir sehen. Unsere Gedanken sind bei den Menschen in Japan. Wir wünschen ihnen viel Kraft in dieser unendlich schweren Zeit."

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch