Zum Hauptinhalt springen

Schneuwlys Triplette, Skibbes Ärger

Für die Grasshoppers ist der Fehlstart in die Super-League-Saison perfekt. Die Zürcher verlieren auch ihr zweites Spiel. Zuhause unterliegen sie Thun mit 2:3.

Zum Matchwinner für Thun wurde Christian Schneuwly. Der Mittelfeldspieler schoss alle drei Tore der Gäste. Mit einem Abstauber und einem Volley hatte er sein Team bis zur 20. Minute mit 2:0 in Führung gebracht, und eine Viertelstunde vor Schluss gelang ihm nach einem Corner des eben erst eingewechselten Wittwer und einer Kopfball-Verlängerung von Reinmann das Siegtor zum 3:2.

GC-Stürmer Munas Dabbur bot sich vom Penaltypunkt aus noch die goldene Ausgleichschance. Doch die Nerven des Israeli versagten in dieser Szene. Er scheiterte mit einem schwachen Schuss an Goalie Leite. Auch Dabbur hätte sich über eine Triplette freuen können. Mit dem Kopf hatte er jeweils nach Flanken von Yoric Ravet das 1:2 (21.) und das 2:2 (32.) erzielt.

Die Grasshoppers mussten praktisch die ganze zweite Halbzeit in Unterzahl bestreiten. Mahmoud Kahraba sah die zweite gelbe Karte, nachdem er im gegnerischen Strafraum eine Schwalbe versucht hatte.

Im Lager von GC ärgerte man sich nicht nur über das Resultat, sondern auch über die Schiedsrichter-Leistung. Trainer Michael Skibbe machte Referee Fedayi San nach dem Abpfiff schwere Vorwürfe. Der Deutsche meinte, im Zweifelsfall sie viel zu oft gegen die "Hoppers" entschieden worden. Skibbe sprach verschiedene Aktionen an. Er forderte einen Penalty für sein Team in der Anfangsphase, als Schindelholz im Strafraum Lang behindert hatte, und einen Platzverweis für Thuns Siegfried bei dessen Unsportlichkeit gegen Goalie Davari.

Grasshoppers - Thun 2:3 (2:2).

4200 Zuschauer. - SR San. - Tore: 10. Schneuwly 0:1. 20. Schneuwly (Ferreira) 0:2. 21. Dabbur (Ravet) 1:2. 32. Dabbur (Ravet) 2:2. 75. Schneuwly (Reinmann) 2:3.

Grasshoppers: Davari; Lang, Jahic, Grichting, Pavlovic; Salatic; Kahraba, Abrashi (78. Ngamukol), Sinkala, Ravet (78. Merkel); Dabbur.

Thun: Leite; Glarner, Reinmann, Schindelholz, Schirinzi (74. Wittwer); Hediger, Siegfried (46. Mangold); Gonzalez, Schneuwly, Ferreira (65. Kaludjerovic); Sadik.

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Ben Khalifa und Caio (beide verletzt). Thun ohne Sulmoni, Zino und Faivre (alle verletzt). 53. Gelb-Rot gegen Kahraba (Schwalbe). 84. Leite hält Handspenalty von Dabbur. - Verwarnungen: 33. Siegfried. 36. Kahraba. 41. Gonzalez. 80. Grichting (alle Foul). 84. Glarner (Hands).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch