Zum Hauptinhalt springen

Schönenberger und Barac verlassen Leader Wohlen

Mittelfeldspieler Mario Schönenberger (28) und Verteidiger Mateo Barac (20) verlassen den Challenge-League-Leader Wohlen aus unterschiedlichen Gründen.

Schönenberger hat sich entschieden, aus beruflichen und privaten Gründen seinen bis 2016 laufenden Vertrag bei Wohlen per sofort aufzulösen. Der ehemalige Schweizer U21-Internationale kam in der noch jungen Challenge-League-Saison zu drei Einsätzen. Schönenberger, der in der Super League schon bei Thun und St. Gallen unter Vertrag stand, war in der Rückrunde noch 17 Mal für die Aargauer aufgelaufen.

Der auf diese Saison hin verpflichtete Innenverteidiger Barac erhielt keine Arbeitsbewilligung für die Schweiz und verliess die Aargauer deshalb wieder.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch