Zum Hauptinhalt springen

Schulterverletzung für WM-Zweiten

Die prestigeträchtigen X-Games im amerikanischen Aspen fordern ihre Opfer unter den Schweizer Snowboardern: Nach Gian-Luca Cavigelli hat sich auch Freestyler Iouri Podladtchikov (22) verletzt.

Im Training vor der Qualifikation zog sich der WM-Zweite in der Halfpipe eine Subluxation der linken Schulter zu. Somit wird auch Podladtchikov auf die prestigeträchtigen Wettkämpfe in Nordamerika verzichten müssen und voraussichtlich frühzeitig in die Schweiz zurückkehren. Eine herbe Enttäuschung für den Schweizer Snowboadstar, der seine gesamte Saisonplanung auf die X-Games (Vorjahr: 2. Rang) und das Duell mit Superstar Shaun White ausgerichtet hatte.Podladtchikov fällt schon zum zweiten Mal in dieser Saison verletzt aus, nachdem er Anfang November beim Auftakt der FIS-Tour in Saas-Fee eine schmerzhafte Zerrung im Schienbeinbereich erlitten hatte. Zudem stürzte der Olympia-Vierte auch bei den Titelkämpfen in La Molina, wo er sich im Lauf zur Silbermedaille eine blutige Nase und Kieferschmerzen zuzog.Der Superpipe-Final vom Sonntagabend (Ortszeit) wird ohne Schweizer Beteiligung stattfinden. Nach Podladtchikovs Out schaffte mit Christian Haller der zweite Fahrer den Cut nicht. Bei seiner ersten Teilnahme in Aspen kam der 21-jährige Bündner im hochklassig besetzten Feld der Qualifikation nicht über den 15. und vorletzten Rang hinaus. Den Bestwert erreichte Shaun White, der erstmals seit dem zweiten Olympiasieg in Vancouver wieder einen Halfpipe-Wettkampf bestritt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch