Zum Hauptinhalt springen

Schweiz siegt in Verlängerung

Die Schweiz startete mit einem Sieg nach Verlängerung ins WM-Turnier in der Slowakei.

In Kosice führte ein schneller Vorstoss von Verteidiger Julien Vauclair nach 1:46 Minuten der Overtime zum 1:0 gegen Aussenseiter Frankreich. Die Franzosen waren während 40 Minuten das bessere Team, erst ein Stromausfall kurz nach Beginn des letzten Abschnitts weckte die Schweizer aus ihrer Lethargie.

Schweiz - Frankreich 1:0 (0:0, 0:0, 0:0, 1:0) n.V.

Steel Arena, Kosice. - 2964 Zuschauer. - SR Partanen/Rönn (Fi), Semjonow/Terho (Est/Fi). - Tor: 62. Julien Vauclair 1:0. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 5mal 2 Minuten gegen Frankreich.

Schweiz: Stephan; Bezina, Diaz; Du Bois, Seger; Philippe Furrer, Julien Vauclair; Sbisa; Gardner, Martin Plüss, Rüthemann; Bieber, Trachsler, Simon Moser; Sprunger, Romano Lemm, Stancescu; Lötscher, Ambühl, Monnet.

Frankreich: Huet; Besch, Auvitu; Hecquefeuille, Bachet; Moisand, Roussel; Janil; Sacha Treille, Meunier, Bellemare; Desroisiers, Stéphane da Costa; Teddy da Costa, Gras, Tardif; Romand, Raux, Henderson; Arrossamena.

Bemerkungen: Schweiz ohne Déruns (verletzt), Beat Gerber, Rubin, Manzato (alle überzählig) und Genoni (Ersatztorhüter). Unterbruch von 11 Minuten wegen Stromausfalls (42.). - Schüsse: Schweiz 35 (11-8-13-3); Frankreich 29 (12-12-4-1). - Powerplay: Schweiz 5/0; Frankreich 6/0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch