Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Frauen mit erstem Erfolg

Die Schweizer Frauen beendeten die Gruppenphase auf dem dritten Rang.

Im letzten Vorrundenspiel machte das Team von René Kammerer gegen die Slowakei zwei Mal einen Rückstand wett und siegte letztlich 5:2. Trotz spielerischem Plus und mehr Torschüssen mussten die Schweizerinnen lange um den Sieg zittern. Die Wende zeichnete sich nach 50 Minuten ab, als Stefanie Marty und Sara Benz innert 43 Minuten aus dem 1:2 ein 3:2 machten. Kathrin Lehmann gelang dann noch ein Shorthander, Stefanie Marty sorgte mit ihrem dritten persönlichen Treffer für die Entscheidung.

Die Schweizerinnen haben nun vor Beginn der Klassierungsspiele um die Ränge 5 bis 8 zwei Tage Pause. Erster Gegner ist am Samstag China oder Russland.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch