Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Langlauf-Team startet schwach in den Weltcup-Winter

Dario Cologna ist beim Saisonauftakt der Langläufer in Kuusamo im klassischen Sprint bereits nach dem Prolog ausgeschieden. Der Doppel-Olympiasieger belegte beim Saisonauftakt nur Rang 45.

Colognas Bruder Gianluca, eigentlich ein Spezialist in dieser Disziplin und Technik, scheiterte als 55. ebenfalls. Als einziger Schweizer qualifizierte sich Ueli Schnider für die Viertelfinals, mit Rang 27 allerdings knapp.

Bei den Frauen scheiterte die einzige Schweizerin Laurien van der Graaff ebenfalls frühzeitig. Rang 46 liegt unter den Erwartungen, auch wenn die Davoserin den Skating-Stil klar bevorzugt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch