Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Springreiter am CSI Zürich unter Zugzwang

Der 23. Mercedes CSI Zürich von Freitag bis Sonntag leitet den Endspurt in der Weltcup-Qualifikation ein. Erstmals seit der WM in Kentucky setzt Pius Schwizer wieder seine Carlina ein.

Nach einer ausgedehnten, über dreimonatigen Pause gibt Carlina, das Spitzenpferd des Weltranglisten-Fünften Pius Schwizer, ihr Comeback an einem Weltcup-Turnier. Der beste CSI-Reiter des Vorjahres im Zürcher Hallenstadion hat seine zehnjährige Holsteiner-Stute, die er zu den fünf besten Springpferden der Welt zählt, seit Oktober an zwei Concours, in Wängi und in kleinen Springen in Amsterdam, für den Wiedereinstieg in den grossen Sport vorbereitet.

Erklärtes Saisonziel ist ein Spitzenplatz an der EM im Herbst in Madrid und die Olympiaqualifikation mit der Schweizer Equipe. Zudem braucht der Weltcupfinal-Zweite des vergangenen Frühjahres in Genf dringend Weltcup-Punkte, um sich für den Final Ende April in Leipzig zu qualifizieren. Wie Steve Guerdat totalisiert Schwizer nach acht von 13 Qualifikationsturnieren erst 15 Punkte und ist auf Zählerzuwachs am Sonntag im mit 258'000 Franken dotierten Rolex FEI World Cup dringend angewiesen.

Doch die Konkurrenz ist wie immer in Zürich hochkarätig. 12 der 14 am besten klassierten Reiter der aktuellen Weltrangliste sind am Start. Darunter figurieren mit dem Weltranglisten-Ersten, dem französischen Europameister Kevin Staut, Weltcupsieger Marcus Ehning (De), Weltmeister Philippe Le Jeune (Be), dem Olympiazweiten Rolf-Göran Bengtsson (Sd), Basel-GP-Sieger Billy Twomey, seinen irischen Team-Kollegen Denis Lynch und Jessica Kürten oder den Team-Weltmeisterin Meredith Michaels-Beerbaum und Janne-Frederike Meyer (beide De) einige Hochkaräter. Das einheimische Starterfeld umfasst 12 Reiterinnen und Reiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch