Zum Hauptinhalt springen

Schweizerinnen schlagen erstmals Finnland

Auf die 0:12 Kanterniederlage gegen Kanada folgt für das Schweizer Team an der Eishockey-WM der Frauen ein 2:1 Sieg gegen Finnland.

Der Schweizer Sieg kam etwas glückhaft zu Stande. Die Finninnen dominierten die Partie ab dem zweiten Abschnitt (44:30 Schüsse) klar. Karolina Rantamäki fünf Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit oder Michelle Karvinen in der ersten Minute der Overtime hätten die Partie eigentlich für Finnland entscheiden müssen. Aber die Schweizer Torhüterin Florence Schelling (43 Paraden) zeigte eine Parforceleistung. Und nach 110 Sekunden der Verlängerung nützte Nicole Bullo die erste Schweizer Möglichkeit zum Siegestor.

Die Schweizerinnen müssen trotz des Sieges über Finnland gegen Kasachstan gewinnen, um die Viertelfinals zu erreichen - ansonsten drohen Abstiegsplayoffs.

Schweiz - Finnland 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) n.V.

Deutweg, Winterthur. - 1791 Zuschauer. - SR Hove (No), Arazimova/Björkman (Tsch/Sd). - Tore: 6. Niskanen (Saarimäki) 0:1. 39. Bullo (Sara Benz, Meier/Ausschluss Helin) 1:1. 62. (61:50) Stefanie Marty 2:1. - Strafen: je 8mal 2 Minuten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch