Zum Hauptinhalt springen

Seferovic verbrachte die Nacht auf Sonntag bei der Polizei

Haris Seferovic hat am letzten Samstag einen intensiven 22. Geburtstag erlebt. Erst der 3:1-Sieg mit San Sebastian gegen Barcelona, dann die Verhaftung wegen eines lauten Streites mit der Freundin.

Beim 3:1-Sieg gegen den FC Barcelona war San Sebastians Stürmer Haris Seferovic nicht einmal eine Nebenrolle zugedacht. Er erlebte den überraschenden Erfolg seiner Teamkollegen nur von der Ersatzbank aus.

In die Hauptrolle schlüpfte er dafür in der Nacht auf Sonntag in der Altstadt von San Sebastian. Nachdem er gemäss Angaben der spanischen Sport-Zeitung "Marca" mit Kollegen in einer Bar gefeiert hatte, lieferte er sich mit seiner Freundin auf der Strasse einen heftigen und lauten Streit - bis die Polizei auftauchte und die beiden auf den Posten mitnahm.

Die unrühmliche Episode um den Schweizer Nati-Stürmer endete harmlos: Die Polizei liess Seferovic und dessen Freundin nach ein paar Stunden wieder frei, zu einer Anklage kam es nicht. Über Sanktionen von Seiten des Vereins ist (noch?) nichts bekannt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch